Feuerbestattung in München und Bayern

Die Zahl der Feuerbestattungen steigt stetig an. Nicht mehr nur im städtischen, sondern auch im ländlichen Bereich gibt es inzwischen häufig mehr Feuer- als Erdbestattungen.

 

Auf dieser Seite möchten wir Sie möglichst umfassend zum Thema Kremation bzw. Feuerbestattung informieren, jedoch bietet Ihnen unsere Webseite viele weitere  Information, die bei einem Sterbefall wichtig sind.

 

Einen kompakten Überblick zu vielen Themen - wie z.B. was im Trauerfall zu tun ist, oder welche Kosten bei einer Feuerbestattung auf Sie zukommen können - finden Sie über folgenden Link:

Ablauf einer Feuerbestattung

Informationen zur Feuerbestattung - TrauerHilfe DENK

Folgender Ablauf ist bei einer Kremation vorgeschrieben:

  • Der Leichnam wird mitsamt dem Sarg in einem Krematorium bei Temperaturen bis zu 1.200 °C eingeäschert.
  • Hierzu dürfen nur nicht geschraubte Särge verwendet werden.
  • Diese Särge müssen einer VDI-Richtlinie entsprechen, um bei der Verbrennung geringstmögliche Emission zu gewährleisten.

Um durchgängig eine eindeutige Zuordnung der Asche zu gewährleisten, wird vor der Kremierung ein Schamottstein mit einer Einäscherungsnummer auf den Sarg oder zum Leichnam gelegt.

 

Dieser begleitet als Identifikationsmerkmal den gesamten Verbrennungsvorgang und ist Teil des Inhalts der Aschenkapsel.

 

Rechtliche Sicherheit bei Feuerbestattung

Da eine nachträgliche Untersuchung der Leiche nach der Verbrennung nicht mehr möglich ist, dürfen keine Zweifel an der Identität des Toten und der Todesursache bestehen.

 

Deshalb wird vor der Kremierung im Krematorium eine zweite ärztliche oder rechtsmedizinische Leichenschau vorgenommen.

Feuerbestattung - Beisetzungsformen

Informationen zu möglichen Bestattungsarten wie Erd-, Feuer, See- oder anonyme Bestattung

Es gibt in Deutschland die gesetzliche Pflicht zur Beisetzung der Asche auf einem Friedhof. Diese kann in einem bereits bestehenden Familiengrab stattfinden, wenn örtliche Vorschriften dem nicht widersprechen.

 

Ansonsten gibt es auch Urnengräber, die meist kleiner sind. Auf vielen Friedhöfen gibt es inzwischen auch Urnenwände oder Urnenmauern.

 

Es gibt jedoch noch alternative Beisetzungsformen für die Asche Verstorbener, wie beispielsweise die Baumbestattung, die Seebestattung oder anderen Formen der Naturbestattungen. Auch hierzu können Sie unsere Bestattungsberater umfassend informieren.

 

Wir regeln für Sie kompetent alle Punkte, die bei einer Feuerbestattung zu beachten sind und gehen dabei gerne auf alle Ihre Bedürfnisse und Wünsche ein.

 

 

Beratung zu Feuerbestattungen

Die TrauerHilfe DENK ist mit vielen Geschäftsstellen in München und ganz Bayern vertreten. Viele unserer Standorte befinden sich in Friedhofsnähe.

 

Genaue Informationen zu unseren einzelnen Standorten, bzw. die Kontaktnummer für einen Ansprechpartner zum Thema Kremation, finden Sie auf der Seite "Geschäftsstellen".