Eine Handvoll Fragen an die Recruiterin der TrauerHilfe DENK

Fragen an unsere Recruiterin - TrauerHilfe DENK

 

1. Frau Seebauer, als Recruiterin bei der TrauerHilfe DENK sichten Sie alle Bewerbungen. Wie schaffe ich es, mich von den anderen Bewerbungen abzuheben bzw. womit gewinne ich Ihre Aufmerksamkeit?

 

Am schnellsten und einfachsten erwecken Sie meine Aufmerksamkeit mit einem kurzen und vor allem persönlichen Anschreiben. Dann ist meine Neugierde auf den Rest Ihrer Bewerbung geweckt.

 

Ein „Standardanschreiben" kann jeder. Zudem begrüße ich es, wenn auf Fragen in unserem Inserat, beispielsweise nach den Gehaltsvorstellungen, eingegangen wird und der Lebenslauf übersichtlich und strukturiert ist.

2. Wenn meine Bewerbung erfolgreich war und ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen bin, wie soll oder kann ich mich darauf vorbereiten?

 

Es ist hilfreich, sich vorab über unser Unternehmen zum Beispiel über das Internet zu erkundigen. Viele Positionen in unserem Unternehmen bieten Raum für Entwicklung.

 

Wenn Sie Ambitionen haben, sich zukünftig vielleicht in einer anderen Position wiederzufinden oder sich zeitlich anders engagieren möchten, so sollte man auch das ansprechen. Der Rest ergibt sich dann im Gespräch.

3. Wie kann ich mir den Ablauf des Bewerbungsgesprächs vorstellen?

 

Im Bewerbungsgespräch geht es ja vor allem darum, sich erstmal gegenseitig kennen zu lernen. Nach einer kurzen Einführung in unser Unternehmen freue ich mich immer, wenn Sie etwas über sich erzählen. Dabei geht es mir nicht nur um Ihre einzelnen Arbeitsstationen. Die kenne ich ja schon durch den Lebenslauf.

 

Ich möchte viel mehr einen persönlichen Eindruck von Ihnen gewinnen. Dazu höre ich gerne etwas zu Ihrer Motivation und zu Ihren Erwartungen. Das hilft mir, ein besseres Gefühl für Sie zu entwickeln.

 

Bei einem Bewerbungsprozess sind Fakten wichtig für den Erstkontakt. Danach entscheidet die individuelle Persönlichkeit, wie es weitergeht. Natürlich erhalten Sie in unserem Gespräch auch alle wichtigen Informationen zu Arbeitsaufgaben, Arbeitszeit, Gehalt, Urlaub etc...

4. Wie finden Sie in unserem Gespräch heraus, ob ich die richtige Bewerberin bzw. der richtige Bewerber für die TrauerHilfe DENK bin?

 

Anhand Ihrer Wünsche und Ihrer Erwartungen an die neue Aufgabe.

5. Was darf ich von der TrauerHilfe DENK als Arbeitgeber erwarten?

 

Wir sind ein bayerisches Traditionsunternehmen. Es erwartet Sie ein vielseitiger und interessanter Arbeitsalltag, eine anspruchsvolle und eigenverantwortliche Tätigkeit, aufgeschlossene und hilfsbereiten Kollegen*innen und eine strukturierte und individuelle Einarbeitung.

 

Wir denken langfristig und sind an einer langfristen Zusammenarbeit interessiert.

Weitere Informationen für Bewerber:

Wir sind offen für Quereinsteiger! Schicken Sie einfach Ihre Bewerbungsunterlagen an jobs@trauerhilfe-denk.de.