Ihr erfahrener Bestatter in Ingolstadt

Die TrauerHilfe DENK versteht es als ihre Aufgabe, trauernde Hinterbliebene während der schwierigen Zeit nach dem Tod eines geliebten Menschen zu begleiten.

 

Wir übernehmen gerne alle Aufgaben rund um die Bestattung, damit Sie Zeit für den Abschied haben und nicht mit der Organisation der Trauerfeier belastet sind.


Legen Sie die Verantwortung für die Bestattung vertrauensvoll in unsere Hände und profitieren Sie von der professionellen Organisation und unserem freundlichen Service.

Formen einer Bestattung

  • Erd­bestattung

    Mit dem Begriff Erdbestattung ist die Beisetzung des Leichnams in einem Erdgrab auf einem Friedhof gemeint.

     

    Da eine Erdbestattung meist wenige Tage nach dem Versterben erfolgt, sind in relativ kurzer Zeit von den Angehörigen weitreichende Entscheidungen zu treffen.

     

    Mit der TrauerHilfe DENK in Ingolstadt haben Sie einen Ansprechpartner an der Seite, der Ihnen viele organisatorische Dinge gerne abnimmt und für Sie erledigt.

     

  • Feuer­bestattung

    Bei der Feuerbestattung wird der Körper des Verstorbenen, eingebettet in einen Holzsarg, bei sehr hohen Temperaturen in einem Krematorium eingeäschert.

     

    Im Anschluss an die Kremation kann die Urne in der Erde oder in einer Mauernische beigesetzt werden. Eine Seebestattung oder Naturbestattung ist ebenfalls möglich.

     

    In Deutschland bedarf die Feuerbestattung einer Willenserklärung, die ein Mensch zu Lebzeiten selber ausfüllen kann.

     

  • See­bestattung

    Während eine Seebestattung bis ins 20. Jahrhundert vor allem bei auf See Verstorbenen und somit in der Regel bei Seeleuten durchgeführt wurde, steht diese Bestattungsart heute jedem offen, der sich das wünscht.

     

    Eine entsprechende Willenserklärung, in der z.B. die besondere Vorliebe für das Meer betont werden sollte, muss vorliegen.

     

    Jeder Seebestattung geht eine Einäscherung oder Kremierung voraus.

     

  • Urnen­beisetzung

    Nach der Einäscherung eines Verstorbenen ist seine Urne zu bestatten.

     

    Eine Urnenbestattung kann in einem entsprechenden Erdgrab erfolgen, es gibt inzwischen aber auch Urnenwände oder -mauern, in denen die Urne beigesetzt wird.

     

    Natürlich kann einer Urnenbestattung auch eine Trauerfeier vorausgehen, die entweder von einem kirchlichen Vertreter oder einem Trauerredner durchgeführt und gestaltet wird.

     

Weitere Leistungen und Kontakt

Gerne können Sie sich in unserem Bestattungsinstitut auch zu Lebzeiten über Möglichkeiten der eigenen Beisetzung informieren. Auch wenn die Planung der eigenen Bestattung sicher Überwindung kostet, so ist diese doch sehr sinnvoll. Dadurch werden Ihre Angehörigen späer einmal in Zeiten der Trauer zu entlastet.


Wenn Sie sich einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Formen der Bestattung verschaffen möchten, bieten wir Ihnen gerne ein Beratungsgespräch in den Räumlichkeiten der TrauerHilfe DENK in Ingolstadt an.

 

Bestattungsinstitut Denk TrauerHilfe GmbH

Niederlassung Ingolstadt

Sacherstraße 24

85049 Ingolstadt

 

Tel: 0841 / 49 06 50

Fax: 0841 / 490 65 20

 

Im untenstehenden Stadtplanausschnitt sehen Sie unseren Standort rot markiert. Wenn Sie auf die rote Markierung klicken, dann gelangen Sie zum Routenplaner.