Tag und Nacht für Sie erreichbar:
089 / 620 10 50

Notwendige Schritte im Todesfall
Bestattungsinstitut TrauerHilfe DENK

Tritt ein Trauerfall ein, so sind dies die ersten Schritte, die Hinterbliebenen beachten sollten:

 

Verstirbt Ihr Angehöriger zuhause, so muss der Hausarzt oder ein Notarzt verständigt werden. Dieser wird den Tod feststellen und die Todesbescheinigung ausstellen. Halten Sie hierzu bitte den Personalausweis des Verstorbenen bereit. Die Todesbescheinigung ist ein wichtiges Dokument, das in der Aufregung nicht verloren gehen sollte.

 

Danach sollten Sie uns informieren. Mit Ihnen stimmen wir den Zeitpunkt für die Abholung des Verstorbenen ab. Wir informieren Sie über die anstehenden Bestattungsformalitäten und besprechen das weitere Vorgehen mit Ihnen.

 

Im Falle eines natürlichen Todes können Sie bis zur Abholung des Verstorbenen noch 36 Stunden zuhause Abschied nehmen. Die dazu erforderlichen Schritte übernehmen wir für Sie.

 

Tritt der Tod im Krankenhaus ein, muss das Pflegepersonal in Kenntnis gesetzt werden. Danach sollten Sie uns verständigen.

 

Um die weitere Vorgehensweise werden wir uns dann zusammen mit dem Krankenhauspersonal kümmern, um Ihnen Raum für Abschied, Loslassen und Trauer zu geben.

 

Wir helfen Ihnen bei der Erledigung der notwendigen Schritte im Trauerfall - TrauerHilfe DENK